SBF See

Sportbootführerschein 2018

Der SBF See ist ein amtlicher Schein, der zum Führen von Sportbooten (Segel- und Motorboote) mit Antriebsmaschine von mehr als 11,03 kW (15 PS) auf den Seeschifffahrtsstraßen vorgeschrieben ist. Er gilt ohne Längenbegrenzung.

Der SBF See ist eine zwingende Voraussetzung für den Sportküstenschifferschein (SKS).

Geltungsbereich

SBF See Geltungsbereiche

Der Geltungsbereich Seeschifffahrtsstraßen bedeutet allgemein drei Seemeilen Abstand zur Küsten-/Basislinie.

Voraussetzungen

Nach § 6 Sportbootführerscheinverordnung sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

  • Das Alter ist mindestens 16 Jahre,
  • körperliche und geistige Tauglichkeit (z. B. das Fehlen einer Rot-Grün-Sehschwäche) und
  • Zuverlässigkeit sind vorhanden.

Theoretische Ausbildung

  • Navigation
  • Schifffahrtsrecht
  • Seemannschaft
  • Motorenkunde
  • Sicherheit
  • Kartenaufgaben
  • Dauer 45 h

Praxisausbildung

  • Praxisausbildung auf dem Europakanal (Motorboot)
  • Ablegen, Anlegen, Boje über Bord Manöver, Kurse fahren etc.
  • Kreuzpeilung
  • Knotenkunde

Prüfung

Die Prüfung besteht aus dem Theorie- und Praxisteil welche üblicherweise in Nürnberg abgelegt werden.

Fragenkatalog

Der Fragenkatalog kann bei der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes hier eingesehen werden.

Kursgebühr

Die Kursgebühr und mögliche Kombinationen könne in der Kursgebührenübersicht eingesehen werden.